Es ist immer möglich, mit der Yoga-Praxis zu beginnen.

Kein Mensch ist dafür jemals zu alt, zu unbeweglich, zu dick, zu traurig, zu ängstlich, zu … was auch immer.

Authentisches Yoga ist keine körperbezogene Gymnastik und benötigt keine besonderen Fähigkeiten oder körperlichen Voraussetzungen.

Es ist ein wunderbar reicher und mit so vielen Möglichkeiten gesegneter Weg, der Körper, Gefühle und den Geist schult, in eine achtsame, annehmende und gelassenere innere Haltung zu kommen und darüber letztendlich die Rückverbindung zur eigenen Seele (Atman) und zur göttlichen Ebene im eigenen Inneren (Brahman) wieder erfahrbar zu machen.

Alles was es dazu bedarf, ist die Bereitschaft, sich auf den inneren Weg einzulassen und ein offenes Herz. 

 

 

 

 

Inschrift der letzten Ruhestätte des persischen Dichters und Mystikers Rumi:

 

Komm', komm', wer immer du bist. 
Wanderer, Götzenanbeter, Du, der Du den Abschied liebst.
Es spielt keine Rolle.
Dies ist keine Karawane der Verzweiflung.
Komm', auch wenn du deinen Schwur tausendfach gebrochen hast.
Komm', komm' und noch einmal komm'.

 

Dschalal ad-Din Muhammad Rumi (1207 - 1273)